Gin-Apps im Vergleich – Gin-Ratgeber für das Smartphone

Von Simone Orlik

0
132
Ginventory auf einem Smartphone vor Gin- und Tonic-Flaschen
Die App Ginventory auf einem Smartphone | Quelle: Michael Stupp / Gin Magazin

Wer liebt nicht einen aromatischen Gin oder einen leckeren Cocktail am lauen Sommerabend auf der Terrasse! Rezepte rund um das Szenegetränk gibt es wie Sand am Meer. Nur: Wo finden wir sie? Wir haben uns nach interessanten Gin-Apps umgeschaut, die Hilfestellungen und Rezeptideen rund um den Gin bereithalten.

Mit dem Gin geht es uns so, wie mit der Frage nach dem abendlichen Essen. Rezeptideen hält das Internet in schier unendlicher Zahl bereit. Aber wenn es drauf ankommt, fallen uns immer nur die gleichen Gerichte zum Nachkochen ein. So ähnlich ist das auch mit unserem Lieblingsgetränk Gin. Denn es stehen nicht nur unendlich viele Geschmackssorten verschiedenster Marken zur Verfügung. Sie lassen sich auch noch in unendlich vielen Kombinationen zubereiten. Zum Glück gibt es auf dem Markt für Gin-Fans zwar nicht viele, aber zumindest einige Apps, die euch ein durch den Gin-Dschungel navigieren und Ideen für leckere Drinks an die Hand geben.

Ginventory – das perfekte Serve für jeden Anlass

Starten wir einmal mit der beliebten – und mittlerweile einzigen – Gin-App Ginventory, über die sich Smartphone-Nutzer mit iOS und Android freuen können. Die ursprünglich englischsprachige App hält Informationen über 5.000 Gins, fast 500 Tonic Water und über 200 Beilagen bereit. Das alleine hat schon Wow-Charakter? Doch etwas anderes macht die Gin-App so interessant. Die Entwickler versprechen vor allem eins: Sie helfen euch, zu jedem Gin den perfekten Serve, also die beste Zubereitung, zu finden.

Nachdem ihr die kostenlose App auf eurem Smartphone installiert habt, könnt ihr über die Suche nach dem Gin recherchieren, der sich gerade in eurem Spirituosenschrank befindet oder den ihr kürzlich gekauft habt. Nachdem ihr euren Gin in der App erfolgreich gefunden habt, erfahrt ihr zunächst ein wenig über die ausgewählte Marke und seine Herstellung. Danach wird es spannend: Denn nun schlägt euch die App sowohl Tonic Water als auch Beilagen wie Heidelbeere, Gewürze oder andere Aromen vor, die perfekt zu diesem Gin passen. Und schon seid ihr von eurem Feierabend-Getränk nur einen Schritt entfernt, vorausgesetzt, dass ihr alle Zutaten im Haus habt.

Quelle: Ginventory Gin & Tonic Guide / Reed.be / App Store

Ähnlich wie bei der Wein-App Vivino erhaltet ihr einen Eindruck davon, wie beliebt die jeweilige Marke bei Gin-Liebhabern ist. Das funktioniert in Form einer Zahlen- Skala, in der Nutzer ihre jeweilige Bewertung abgeben können. Wer einen Gin getestet hat, tut gut daran, selbst eine Bewertung abzugeben. Denn nur so kann sich die App mit Leben füllen. Sie gehört also zur Gattung der Community Gin-Apps.

Man kann sich auch wie bei vielen anderen Apps ein persönliches Konto anlegen, die zu Hause befindlichen Getränke in einem eigenen „Getränkeschrank“ speichern oder eine Favoritenliste kreieren. Die App ist mittlerweile in der deutschen Sprache verfügbar, was es dem einen oder anderen Gin-Fan ein wenig einfacher macht, sich in das Gewühl zu stürzen.

Fazit: Die optisch ansprechende App bietet Gin-Fans eine Fülle an Informationen rund um viele Marken und gibt eine Hilfestellung, welche Kombinationen an Beilagen und Tonic Watern zur jeweiligen Marke passt. Somit fungiert die App wie ein kleines Gin Register, das immer mal wieder Lust zum Nachschlagen macht.

Ginto – reine Gin-App, leider vom Markt genommen

Vielleicht ist dem einen oder anderen die App Ginto noch ein Begriff. Auch sie hat sich neben Ginventory eine ganze Weile als gelungene App rund um das Szenegetränk Gin einen Namen gemacht. Gegenüber Ginventory ließen sich in der App zusätzlich kleine Notizen anlegen, was sehr hilfreich gewesen ist. Leider wurde die App mittlerweile vom Markt genommen, sodass derzeit nur Ginventory als reine Gin-App vorhanden ist. Doch wir haben noch ein anderes Angebot gefunden, das umso mehr Spaß macht.

Cocktail Flow – wunderschön gestaltete App mit vielen Rezepten

Die deutschsprachige App Cocktail Flow für Android und iOS ist eine interessante Ergänzung zu Ginventory. Cocktail Flow überzeugt schon vor dem Download durch ein tolles Design. Auf dem hellen Hintergrund werden die vielen Cocktails in bunten Farben vorgestellt und machen uns sichtlich Lust auf den nächsten Drink auf der Terrasse.

Wegen der übersichtlichen Gestaltung findet ihr euch in der umfangreichen App direkt zurecht. Über 600 Cocktail-Rezepte beinhaltet die App derzeit – Tendenz steigend. Und natürlich kommt auch hier unser Lieblingsgetränk nicht zu kurz und ihr findet zahlreiche Cocktails, die Gin beinhalten.

Über die Suchfunktion gebt ihr zunächst den Begriff Gin ein und euch werden im Handumdrehen die Drinks vorgestellt, in denen Gin enthalten ist und welche anderen Zutaten ihr noch benötigt – Zubereitung inklusive. Nettes Feature: Die App verrät euch bei jedem Drink, ob der Cocktail eher stark oder schwach ist.

Eine von vielen Gin-Apps aus der Kategorie Vielseitigkeit: Cocktail Flow
Quelle: Cocktail Flow LTd. / App Store

Kleiner Wermutstropfen: Das Rezept gibt als Zutat nur „Gin“ an sich an. Mehr Details zum eigentlichen Gin bekommt ihr hier nicht und würde im Fall dieser App auch zu sehr in die Tiefe gehen. Welcher Gin nun genau zu den übrigen Aromen passt, müssen wir Gin-Fans selbst herausfinden. Aber da das Experimentieren sowieso in der Natur von Gin-Liebhabern liegt, dürfte das zu verschmerzen sein.

Was gibt es noch? Falls ihr Lust auf einen Drink habt, aber auf die Schnelle nicht mehr einkaufen wollt, bietet euch die App die Möglichkeit, anzugeben, welche Zutaten ihr noch im Haus habt. Die App mischt euch dann eine Auswahl an Cocktails zusammen. So steht auch einem spontanen Besuch von Freunden nichts mehr im Wege.

Fazit: Cocktail Flow ist eine wunderschön und informativ gestaltete App, mit der wirklich jeder zu seinem Lieblingscocktail findet. Einfache Erklärungen sorgen dafür, dass auch Anfänger zuverlässig einen Cocktail zubereiten.

Gin-Apps: Viel Luft nach oben

Apps gibt es mittlerweile für fast alles. Und so ist es überraschend, dass der Markt für Gin-Apps trotz steigender Beliebtheit des Szenegetränks mehr als überschaubar ist. Natürlich gibt es auch beim Gin hier und da einige kleine Apps zu entdecken. Doch sie sind häufig in fremder Sprache wie Niederländisch oder Spanisch oder decken nur ein bestimmtes Markenkontingent ab. Gerade weil sich die meisten Nutzer sehr genau überlegen, welche Apps sie dauerhaft auf ihrem Smartphone installieren möchte, muss ein solches Angebot nicht nur informativ, sondern auch intuitiv bedienbar sein und eine attraktive Optik haben. Ginventory und Cocktail Flow leisten aus unserer Sicht beides und zählen somit zu den Top Gin-Apps.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here